Vita

Ulrike MergenUlrike Mergen,

Jahrgang 1957, geboren und aufgewachsen in Dortmund.

Nach der Schulzeit und dem Abitur am Käthe-Kollwitz-Gymnasium in Dortmund habe ich Rechtswissenschaften studiert.

 

Nach dem ersten und zweiten juristischen Staatsexamen bin ich dann aber in dem Beruf als Juristin nicht weiter tätig geworden, da für mich die Versorgung und Erziehung meiner zwischenzeitlich geborenen Kinder vorrangig war. Im Zuge der Betreuung meiner Kinder habe ich verstärkt Zugang zu Naturheilmethoden gefunden, wobei einige überzeugende Heilerfolge einen nachhaltigen Eindruck bei mir hinterlassen haben, so z.B. die Behandlung einer erkrankten Tochter in einem naturheilkundlich orientierten anthroposophischen Krankenhaus ohne dem sonst bei dieser Krankheit üblichen Einsatz von Antibiotika. In gleicher Weise habe ich schon vor langer Zeit auch an anderen Beispielen die heilsame Wirkung pflanzlicher Heilmittel und Naturheilmethoden erfahren.

 

Aufgrund dieser Erfahrungen habe ich mich dann zur Heilpraktikerin ausbilden lassen und die staatliche Erlaubnis zur Ausbildung dieses Heilberufes erlangt. Die Schwerpunkte der anschließenden Weiterbildung liegen in der Pflanzenheilkunde, der Homöopathie, der Spagyrik, der Schüßler-Therapie, der Ohrakupunktur, der Bachblüten und verschiedener Diagnoseverfahren, wie zum Beispiel der Irisdiagnose.

 

 

Neben meiner Tätigkeit als Heilpraktikerin biete ich als ausgebildete Entspannungspädagogin das Erlernen des Autogenen Trainings und der Progressiven Muskelentspannung an zur Förderung der körperlichen und seelischen Gesundheit.

 

 

Ich bin verheiratet und lebe mit meinem Ehemann seit über 30 Jahren in meiner Heimatstadt Dortmund.